Porsche Manufaktur in Stuttgart: von Grund auf neu!

Klassiker von Porsche boomen. Längst hat auch der Sportwagenhersteller aus Zuffenhausen das Potential erkannt und setzt auf eine echte Werksrestaurierung. In gewisser Weise ist das die modernste Wiederbelebung des Manufaktur-Gedankens. Doch wir wissen: was Porsche kann, können engagierte Privat-Schrauber auch. Oder?

Wenn Geld (k)eine Rolle spielt

Die Welt am Sonntag berichtete neulich über die äußerst akribischen Werk-Restaurierungen von Sportwagen-Preziosen aus Stuttgart: „Porsche restauriert schon seit Jahrzehnten die Autos seiner Kunden, die Classic-Werkstatt gibt es offiziell seit 2002. Drei Jahre später kam die Firma Porsche Classic hinzu, die sich neben der Werksrestaurierung auch um das Ersatzteilgeschäft für Fahrzeuge kümmert, deren Produktionsende mehr als 15 Jahre zurückliegt. Unter anderem fertigt Porsche die Armaturen der 911-Klassiker der Baujahre 1969 bis 1975 nach.“ An rund 30 Fahrzeugen wird dabei parallel gearbeitet. Die Nachfrage sei riesig und käme aus der ganzen Welt. Daher betrage die Wartezeit auf eine Vollrestaurierung auch anderthalb Jahre. Teilrestaurierungen würden immerhin noch knapp ein halbes Jahr Vorlauf benötigen. Kostenvoranschläge variierten zwischen 200.000 bis 600.000 Euro – je nach Fahrzeugtyp und Aufwand.

Das besondere dabei: eine eigene kathodische Tauchlackierung nur für Klassiker. In diesem elektrochemischen Verfahren werden auch Neufahrzeuge versiegelt. Besonders lobenswert: beim Zerlegen soll möglichst alles gerettet werden, so viel wir irgend möglich vom alten Fahrzeug bewahrt werden. Dabei geht es tatsächlich um die einzelne Schraube. Daher dauere eine solche Restaurierung auch zwischen zweieinhalb und bis dreieinhalb Jahren. Bis zu 2000 Arbeitsstunden fließen in eine Restaurierung, allein für die Karosserie benötigen die Mechaniker rund 1000 Stunden. Doch in Anbetracht rasant steigender Preise für Porsche Klassiker scheint sich der Aufwand zu lohnen.

Den gesamten Artikel „Auferstehung einer Legende“ können Sie hier online lesen >

Motorworld Manufaktur Berlin Porsche 356 Cabriolet

Unsere Meinung: Klar, Porsche steht für Perfektion. Und das zeigt sich auch bei der Werksrestaurierung. Wer seine eigene Fahrzeugrestaurierung endlich in die Tat umsetzen möchte, kann sich hieran einerseits ein Beispiel nehmen, andererseits mit seiner eigenen Werkstatt, auch kleinere Träume zu Pläne werden lassen und diese in die Tat umsetzen. In seiner eigenen Manufaktur. Die Räume dafür haben wir. Auf einem einmaligen Areal in Berlin errichten wir unser Schrauberdorf der Manufakturen – ausdrücklich Hersteller- und typoffen. Und das zu bezahlbaren Preisen. Hier zählt nur der unbedingte Wille, sein Projekt auf die Räder zu stellen.

Die Mädels kommen! Die Petrolettes Party in der MOTORWORLD Manufaktur

Jetzt ist es nicht einmal mehr ein Monat. Dann startet die Petrolettes Party bei uns auf dem Inselgelände! Hier ein erster Eindruck…

Männer, ihr habt frei!

Die Petrolettes Party ist die erste Veranstaltung ihrer Art: nur Damen, Frauen, Ladies und vor allem Motorgirls… Die einzigen Vertreter der männlichen Fraktion sind „der Chopper“, „der Cruiser“ oder eben „der Racer“. Nichts desto trotz wird die Post abgehen. Bereits mehrere Bands haben zugesagt – auch hat sich schon internationales Publikum angemeldet. Wer von Euch also noch dabei sein möchte: hier geht es zur Webseite der Party: http://petrolettes.com

Der Petrolettes – Teaser: