Attika! Attika!

Baufortschritt Motorworld Manufaktur Berlin Attika

Es klingt wie ein historischer Kampfruf: Attika! Doch die vom griechischen „Attos“ stammende Bezeichnung beschreibt vielmehr die „über dem Kranzgesims befindliche Abschlusswand zur Verdeckung des Daches“. Aha. Da darf man fragen: ist das also alles nur Fassade?

Substanz statt Fassade

Von wegen! Denn das massive ehemalige Verwaltungsgebäude der Auto-Union AG Berlin steht bereits auf unserem Motorworld Manufaktur Gelände. Und das seit über einem Jahrhundert. Dieses Haus hat viel erlebt. Hier gaben sich ehemals Konstrukteure, Arbeiter und Händler die Klinke in die Hand und bauten Berliner DKW-Automobile, die direkt hinter diesem Gebäude produziert wurden. So sind beispielsweise alle DKW F5 „bei uns“ in Spandau gefertigt worden. – Das ist nicht nur für unser zukünftiges Schrauberdorf eine willkommene historische Tatsache.

Doch Vergangenheit verpflichtet bekanntlich. Und so sanieren wir jetzt auch diesen Gebäudekomplex – wiederum denkmalgerecht. Die alten Ziegelwände sind bereits größtenteils freigelegt und gereinigt. Es folgt die Verkleidung der Dachabschlüsse – passend zu unserem Materialempfinden aus Stahlblech. Dem folgen dann die farblichen Anpassungen der Tore und restlichen Wände sowie ein ein neues Fugenbild.

Metallbau an der Motorworld Manufaktur - die Attika kommt an ihren Platz

Wir sind uns sicher, dass das gute alte „Gebäude 1107“ diese neue Zukunft verdient hat. Schließlich bildet es auch das Entree zu unserem Manufaktur-Inselreich. Und so spornen wir unsere Stahlbauer weiter an: „Attika, Attika!“

Bild des Tages: die Alte Härterei

Die Alte Härterei in der Motorworld Manufaktur Berlin: Blick über den Spandauer See

Wir geben Gas und so profitiert die Alte Härterei nun sichtbar von der voranschreitenden Grundsanierung.

Alles neu macht der: März!

Wintermonate haben auch ihre guten Seiten: man kann drinnen arbeiten! Schön warm und ohne Frost. Meistens jedenfalls. Wir haben uns auch daran gehalten und die viel beschriebene Alte Härterei auf unserer Manufaktur-Insel nun vollends entkernt. Doch Gründlichkeit hat ihren Preis: am Ende werkelt man ohne Boden und Dach dann allerdings doch wieder im frostigen Freien. Für unser Teilprojekt ist das allerdings eher heilsam, denn es hat beschleunigende Wirkung: der Neuaufbau der Sheddachhalle steht jetzt an. Ein neuer Boden, vollflächig befahrbar und ein neues Dach mit Oberlichtern werden die Alte Härterei ihrem neuen Zweck näher bringen. Für die Gestaltung konnten wir das Berliner Büro AO Architekten und Organisation gewinnen. Noch sind Teilflächen verfügbar für Werkstätten oder Handel – auch haben wir im 1. Obergeschoss noch Büroflächen zu vergeben.

Interesse? Melden Sie sich gern:

Runter mit den Abdeckungen und raus aus der Garage!

Der schnelle Weg zum Motorworld Event: finden Sie alle Informationen im Motorworld Bulletin Sonderheft

Hier im Motorworld Bulletin findet man sie – zusammengefasst, übersichtlich und für uns Oldtimerfans, die des Lesens gerade noch so mächtig sind, auch noch in der richtigen Reihenfolge: die Messen und Veranstaltungen der Motorworld für die Saison 2018. Finden Sie hier Informationen, weiterführende Links und Anmeldeunterlagen. Ob Sternfahrt zur Motorworld Classics Bodensee oder  Teilnahme an der Motorworld Historicar 2018: das Bulletin Sonderheft hilft weiter.

Notfalls lassen Sie es sich vorlesen…

Motorworld Sonderheft Messen und Veranstaltungen