Auto Bild Klassik: Baubeginn in Berlin

Die Auto Bild Klassik berichtet kurz über den Baubeginn an der Alten Härterei in Berlin

Wir wissen: die Auto Bild Klassik lesen viele ganz genau. Mit der jüngsten Ausgabe ist der Baubeginn an der Alten Härterei in unserer Motorworld Manufaktur also kein Geheimnis mehr. Uns soll das Recht sein ..

„Große Pläne an der Havel“

Mehr noch: wir haben uns über den tollen Artikel in Ausgabe 6/2018 riesig gefreut. Daher sagen wir herzlich „Danke“ an Thomas Wirth für die schöne Berichterstattung, die in wenigen Sätzen auf den Punkt kommt.
Und ja: TV-Moderatorin Lina van de Mars ist tatsächlich mit einer Werkstatt bei uns eingezogen. Demnächst berichten wir mehr…

Hier geht es zur Aktuellen Ausgabe der Auto Bild Klassik.

Bild des Tages: hier fugt sich was zusammen!

Fugenarbeiten an der Motorworld Manufaktur Berlin

Was macht eigentlich Haus 607? Auf diese oft gestellte Frage haben wir heute eine Antwort. Es macht sich schön! Unser Fugentrupp ist fleißig dabei die Fassade zu schließen und man kann jetzt auch wieder die klare und solide Struktur unserer historischen Gebäude erkennen.

Ein Empfangsgebäude wie es sich gehört

Übrigens: Haus 607 steht noch auf dem „Spandauer Festland“ unseres Manufaktur Geländes. Und endlich zeigt das Empfangsgebäude wieder seine originale Backsteinfassade. Gereinigt, vervollständigt und bald auch komplett verfugt. Melden Sie sich bei uns, wenn Sie Interesse an einer unserer kernsanierten hochwertigen Manufaktur- oder Werkstattflächen haben:

Kontakt Motorworld Manufaktur Berlin

Bildergalerie: Oldtimer erkunden die Motorworld Manufaktur Insel

Die 13. AvD Rund um Berlin Classic in der Motorworld Manufaktur Berlin 2018

Kurs Spandau! Bei der 13. AvD Rund um Berlin-Classic zählte Oldtimer Insel-Hopping zum Programm. Denn die Teilnehmer der Rallye erkundeten unser Manufaktur Areal und stellten sich einer kniffligen Sonderprüfung.

Wegbereiter und Einpark-Contest

Für den Insel-Rundkurs hatten wir zuvor einen neuen Weg über die Insel geebnet. Doch nur beschaulich über das Eiland tuckern, wäre natürlich zu langweilig. Daher wartete unter schattigen Bäumen eine Sonderprüfung für Rangier-Profis: Einparken an der Uferkante lautete die Ansage. Aber bitte ohne das Fahrzeug dabei zu versenken! Zwei Pfähle markierten die Idealposition. Wer am dichtesten parkte, erhielt die wenigstens Strafpunkte. „Jeder Zentimeter Abstand ein Strafpunkt“ so lautete die einfache Regel. Und an die hielten sich alle – mehr oder weniger. Immerhin: Ausfälle gab es keine. Unfreiwillige Fahrzeugwäschen glücklicherweise auch nicht. Alle kamen durch und konnten bei der Abfahrt noch einen kurzen Blick auf die Alte Härterei werfen, die jetzt wieder aus ihrem Jahrzehnte dauernden Dornröschenschlaf erwacht.

Unsere Fotogalerie zeigt das bunte Teilnehmerfeld der gelungenen 13. AvD Rund um Berlin-Classics.

Ein Blick in die Zukunft: Wer bald zu uns auf die Insel kommt, wird seinen Klassiker ganz stressfrei – und ohne Strafpunkte – auf dem entstehenden Marktplatz abstellen und auf der Fläche der diesjährigen Sonderprüfung ein kühles Getränk genießen können. Denn hier am Ufer planen wir unseren Biergarten. Also klicken Sie hier direkt weiter zur Ergebnisliste..

Zum Wohl!

Liebe Teilnehmer! Gerne können Sie sich das Bild Ihres Klassikers herunterladen. Einfach anklicken und dann „Bild speichern unter…“ eingeben. Viel Spaß damit!

Lesetipp: Classic Trader, Ausgabe 3-2018

Wenn wir heute einmal nicht unseren eigenen Motorworld Bulletin, sondern das aktuelle Classic Trader Magazin zur Lektüre empfehlen, hat das einen Grund: die fantastische Fahrzeugauswahl zum Saisonstart ..

Gelungene Kombi: Classic Trader Magazin in Print und Digital

2.100 attraktive Fahrzeug-Offerten hat das Classic Trader Team in die aktuelle Ausgabe von Heftnummer 3-2018 gepackt. Sorgsam ausgewählt und wohlsortiert nach Herstellern in alphabetischer Reihenfolge ist das ein sehr gelungenes Kompendium zum Saisonstart. Und das Durchblättern ein Genuss. Hilfreich: bei näherem Interesse ist die Online-Detailrecherche über die CT-Webseite ein Kinderspiel. Zahlreiche Bilder und Beschreibungen grenzen das begehrte Suchobjekt aussagekräftig ein. Gewiss, andere Oldtimer-Publikationen haben die intelligente Verbindung von Print und Online auch längst entdeckt. Classic Trader aber hat in kurzer Zeit eine überzeugende Kombi auf die Beine oder besser, die Räder, gestellt. Uns gefällt´s! Nur am Rande sei noch erwähnt: dass wir das aktuelle Editorial haben beisteuern dürfen, war uns ebenso ein Vergnügen! Nun lesen Sie am besten selbst. Viel Spaß!

Editorial zum Classic Trader Magazin 03/2018

Hier geht es zur Webseite: www.classic-trader.com

Achtung, Berlin! Jetzt geht´s wieder rund!

Start zur 13. Rund um Berlin Classic

Motorworld Manufaktur Berlin on Tour: bei der 13. AvD Rund um Berlin-Classic sind wir wieder dabei. Diesmal starten wir in einem Porsche 944 Turbo und vertreten damit die Youngtimer-Fraktion. Am 4. Mai ist es soweit…

Vom 4. bis 6. Mai auf Berliner und Märkischen Straßen

„Same procedure as last year?“ Mal schauen! Karten und Stoppuhren liegen jedenfalls bereit, denn wir gehen erneut bei der AvD Rund um Berlin-Classic Oldtimer-Rallye auf die Strecke, die in 2018 bereits zum 13. Mal ausgetragen wird. Chapeau! Geplant ist der Start am 4. Mai 2018 von der Paul-Löbe-Allee nahe dem Reichstag. 60 Fahrzeuge schwärmen dann über Spandau in die Brandenburger Osthavelniederung aus. Weitere Stationen: die Havelseen, das Landgut Stober und die Orte Nauen, Rathenow und Sacrow.

Vielleicht ist sogar eine Inselüberfahrt dabei?

Wer weiß. Wir lassen uns überraschen und empfehlen allen Schaulustigen schnell noch die Webseite der AvD Rund um Berlin-Classics für Durchfahrtpunkte und Zeiten: http://www.rundumberlin-classic.de/index.html

Die 13. AvD Rund um Berlin - am 04. - 06. Mai in und rund um Berlin

Baubeginn an der Alten Härterei: die Berliner Manufaktur-Neuigkeit zum 1. Mai

Die Alte Härterei in der Motorworld Manufaktur Berlin nimmt Form an Baubeginn in Berlin

Auf dieses Datum haben wir gewartet. Denn getreu dem Motto, dass der „Mai alles neu macht“, haben wir diesen Tag als offiziellen (Auf-) Baubeginn an der Alten Härterei auf unserem Inselareal gewählt. Das Entkernen der historischen Sheddachhalle ist nun endlich abgeschlossen und wir gehen zum „erbaulichen“ Teil über.

Gut bedacht – die halbe Miete

Und da dieser Baustart nun nicht vollkommen unangemeldet über uns hereinbrach, konnten wir sogar unser Technik-Team – leider ohne die vielbeschäftigten Architekten – zu einem kleinen Gruppenfoto vor die Härterei bitten. „Ab jetzt wird aufgebaut“, stellt Alexander Gregor, Projektleiter der Motorworld Manufaktur Berlin (re.) anlässlich dieser Zusammenkunft fest. „In den kommenden Monaten werden wir aus der Alten Härterei der ehemaligen Auto-Union Werke Berlin das Aushängeschild unserer Manufaktur-Insel machen.“

Für diese Perspektive war jedoch eine immense Vorarbeit nötig. Denn das abgängige Dach der Alten Härterei mit seinen typischen, baustatisch aber aufwändigen Sheddach-Reitern, hatte nicht nur einen, sondern unzählige Schäden. Wasser lief praktisch überall in die alte Fertigungshalle. Da macht es nun wirklich keinen Unterschied, dass es jetzt ganz fort ist. Im Gegenteil: der Neuaufbau sollte nun ohne Zwischenfälle möglich sein. Planer wie Handwerker haben dafür in den vergangenen Wochen ganze Arbeit geleistet.

Unzählige Detailplanungen vor Baubeginn

Christian Gurbicz, technischer Leiter des Manufaktur-Projektes Berlin (li.) beschreibt die anstehenden konkreten Schritte: „Derzeit sanieren wir die rund 100 Jahre alte Tragstruktur aus massiven Eisenträgern. Wie bei einer Fahrzeugrestauration ist hier Sorgfalt gefragt. Die Neueindeckung des weitläufigen Sheddaches haben wir bereits beauftragt. Unzählige Detailplanungen und Abstimmungen mit den Denkmalbehörden gingen dieser Vergabe voraus. Schließlich wollte bei der besonderen Dachstruktur alles gut bedacht sein – sprichwörtlich. Mit unserem Architektenteam AO Architekten & Organisation um Stephan Vieweger kamen wir dabei allerdings erfreulich zügig voran.“ Auch Micha Hagel (Mitte), der das Projekt aus dem Motorworld Hauptquartier in Schemmerhofen leitet, ist zuversichtlich: „Wenn jetzt noch das Wetter mitspielt, haben wir hier in der Alten Härteres bereits im Sommer ein neues Dach über dem Kopf.“

In diesem Sinne hoffen wir auf einen sonnigen Mai, der seinem Ruf im besten Sinne alle Ehre macht und den gewünschten Sommer einleitet. Sie wollen noch einmal einen Blick auf die Alte Härterei im Urzustand werfen? Dann folgen Sie diesem LINK.

Interesse an Räumen im 1. OG der alten Härterei? Melden Sie sich jetzt mit Ihrer Idee und vereinbaren Sie einen unverbindlichen Besichtigungstermin.