Aston Martin zum Geburtstag: alles Gute, Classic Driver!

Die limitierte Sonderserie Classic Driver des Aston Martin DB 11

Einer der automobilem Internetpioniere, das Webmagazin Classic Driver, feiert seinen 20. Geburtstag. Und belohnt sich und seine Leser mit einer auf 20 Exemplare limitierten „CD20-Edition“ des Aston Martin DB11. Zu beidem kann man nur gratulieren!

Und das machen wir gern! Der in vielen Details liebevoll individualisierte Aston Martin DB11 ist ein Paradebeispiel für moderne Manufakturarbeit im Automobilbau. Angefangen von der Sonderfarbe die Classic Driver Chief-Designer Benjamin Knapp-Veuth gemeinsam mit Q by Aston Martin entwickelte, über das exklusive Leder-Interieur in Eifel Green bis hin zu speziellen Dekor-Elementen im und am Fahrzeug.

Paradebeispiel für moderne Manufakturarbeit

Das 503 PS starke Fahrzeug ist nun limitiert auf nur 20 Exemplare als Coupé oder Volante-Version erhältlich. Angetrieben wird der Aston Martin DB11 Classic Driver Edition vom Vierliter-V8-Biturbomotor, welches Coupé oder Cabrio zu einem schnellen Grand Tourer macht. Die kreativen Macher blicken damit auch auf 20 Jahre erfolgreiche Magazin-Geschichte zurück. 1998 in Hamburg gegründet, berichtet das CD-Team mittlerweile von England und Zürich aus über die schönsten Fahrzeuge, Veranstaltungen und Accessoires dieser Welt.

Wir sagen: Congratulation Classic Driver!

Ein Hoch auf die Manufaktur – alles über den Aston Martin Classic Driver Edition hier im Magazin:

Link zur Microsite

Video-Link

Motorworld Köln-Rheinland eröffnet!

Die Eröffnung der Michael Schumacher Private Collection in der Motorworld Köln | Rheinland

Nordrhein-Westfalen hat eine neue Attraktion: die Motorworld Köln-Rheinland im Nicolaus-August-Otto Park auf dem Gelände des Butzweilerhofes. Als Highlight hat hier auch die legendäre Michael Schumacher Private Collection eine neue Heimat gefunden.

Der nächste Standort der Motorworld ist eröffnet!

Andreas Dünkel, Vorsitzender der Motorworld Group eröffnete gemeinsam mit Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln und Sabine Kehm, Managerin der Familie Schumacher, im Beisein von hunderten Gästen im Juni die Motorworld Köln-Rheinland, einen neuen großzügigen „Raum für mobile Leidenschaft“. Konzeptionell setzt die neue Motorworld Köln-Rheinland auf das bewährte Angebot des Motorworld Gründungsstandorts in Böblingen-Sindelfingen: großartige Fahrzeuge, Fachbetriebe, Gastronomie, Hotellerie und Veranstaltungen. Auch Köln-Rheinland bietet damit den erprobten Mix aus einem lebendigen Zentrum für Liebhaberfahrzeuge und gefragter Tagungs- und Eventlocation. Noch sind einige Arbeiten zu erledigen, aber der Standort bietet schon jetzt diverse spannende Angebote und Eventmöglichkeiten für bis zu 4.000 Personen.

Die Motorworld Köln | Rheinland ist eröffnet. Besuchen Sie den neuen Oldtimerstandort in der Domstadt.

Eine Besonderheit findet sich auch nur in der Motorworld Köln-Rheinland: die Michael Schumacher Private Collection. Auf einer Fläche von über 1.000 Quadratmetern werden bedeutende Teile der persönlichen Sammlung des legendären, siebenmaligen Formel-1-Weltmeisters gezeigt. Unter vielen anderen Ausstellungsstücken stehen hier 16 Rennwagen aus dem privaten Besitz der Familie Schumacher – die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten kostenlos zu besichtigen.

Wir sagen: „Glückwunsch aus Berlin an die Motorworld-Kollegen im Rheinland!“

Für alle, die mehr erfahren wollen – hier geht es zur offiziellen Webseite – oder besuchen Sie auch die Webseite der Michael Schumacher Private Collection.

Bild des Tages: ab jetzt wird geschraubt

Getreu unserem Motto „Schrauben verbindet“ haben wir hier den nächsten Projektschritt vorbereitet: die Queranker und Flachverbinder unserer „Alten Härterei“. Gestrahlt, grundiert und zur Montage bereit.

Wir sind in der Aufbauphase:

Die Sanierung der historischen Sheddachhalle nimmt im besten Wirtsinn Strukturen an. Wir stellen die alte Dachstruktur mit der charakteristischen „Sägezahn-Optik“ wieder her und verwenden dabei viel des alten Materials.
Sorgsam gereinigt, gestrahlt, grundiert und lackiert warten die Metallverbinder nun auf ihren Einsatz. Und auf die neuen Metallschrauben, welche die Konstruktionselemente miteinander verbinden.