Berlin: Rolls-Royce, zum Ersten!

Wer derzeit über den Berliner Kurfürstendamm schlendert, sollte an der Ecke Uhlandstraße innehalten. Im Berliner BMW-Haus ist derzeit die Konzernmarke Rolls-Royce zu Gast. Mit der „Phantom-Story“ …

Seit dem 1. Oktober gastiert das Phantom in Berlin.

Rolls-Royce Showroom am Berliner Kurfürstendamm

Anlässlich der Einführung der achten Generation des Rolls-Royce Phantom öffnet noch bis Januar 2018 das temporäre Rolls-Royce Studio im BMW-Haus am Kurfürstendamm 31. Gezeigt werden rundum beeindruckende Exponate der Marke: alle sieben Phantom-Generationen.

Phantoms: Das sind die ganz großen Wagen – von Kaisern und Königen. Unter den gezeigten historischen Modellen befindet sich unter anderem der Phantom IV von Sultan Sir Mohammed Schah, Aga Khan III. Rolls-Royce notiert dazu: „Das aristokratische Fahrzeug stammt aus den frühen 1950er-Jahren und verfügt über zahlreiche maßgeschneiderte Elemente, darunter Sitze aus kostbarem roten Connolly-Leder, eine verborgene silberne Bürste nebst Kamm sowie ein eingebautes Diktiergerät und ein vollständiges Picknick-Set.“ Beeindruckend: ein Rolls-Royce mit dazugehörigem Kamm.

Das muss neudeutsch „Bespoke“ sein.

Rolls-Royce zeigt sieben Generationen des Phantom am Kurfürstendamm in Berlin - die Motorworld Manufaktur sieht sich das gerne an

Und richtig: die feine Tailor-made Abteilung ist ebenfalls zu Gast in Berlin und demonstriert am mittlerweile achten Phantom, was alles so möglich ist. Liebe Manufaktur-Freunde: das sollten wir uns ansehen. Und sei es nur zur handwerklichen Inspiration.