JD Car Forge 2.0 – drive in, feel good!

Viele Coole Karren trafen sich beim Tuningtreffen in der Motorworld Manufaktur Metzingen
So hatten wir uns das vorgestellt: coole Karren, lockere Typen, gute Stimmung! Beim JD Car Forge 2.0 in der Motorworld Manufaktur Metzingen driftete am vorletzten Wochenende pures Leben durch unsere alten Schmiedehallen. – Wir haben einige Bilder bekommen und möchten diese gerne mit Euch teilen.

Vom Strich-Acht bis zum Works-Mini

Rund 1.400 Gäste und Teilnehmer hielten die Flagge der Tuner-Szene hoch. Moment mal. Der Szene? Wir hatten beim JD Car Forge 2.0 den Eindruck, dass es nicht nur eine Szene gibt und die Grenzen fließend sind. Und markenübergreifend. Denn ganz offenbar hat jede Automarke ihren eigenen Fanclub.
Aber bitte: seht selbst!

Die Bildergalerie des JD Car Forge 2.0

Manufakturarbeit: eine Million mal Porsche 911

Der Porsche 911 feiert seine ein-millionste Ausgabe mit einem limitierten Fahrzeug. Ganz nach dem Geschmack der Motorworld Manufaktur.
Es musste so kommen: Anfang Mai lief in Zuffenhausen nach 54 Jahren der einmillionste Porsche 911 vom Band. Oder besser gesagt: aus der Manufaktur. Denn der Elfer setzt beim Finish ganz auf Handarbeit.

Pepita und Irischgrün

Rundum gelungen: der Jubiläums-Porsche 911 mit der Fahrgestellnummer 1.000.000
Ein Porsche 911 Carrera S ist per se bereits ein schönes und schnelles Auto. Doch als auf nur ein Exemplar limitiertes Sondermodell ist es ein Traum. Noch dazu mit Designelementen des Urelfers von 1963. Ganz klar: so etwas geht nur in der Manufaktur. Dir Farbe: das wunderbar frische Irischgrün. Es war die Lieblingsfarbe von Ferry Porsche. Innen sportliches Gestühl mit klassischem Pepita-Bezug. Dazu ein Holzlenkrad wie wir es bei neuen Porsche selten sehen. Dezent ausgezeichnet mit einer Sonderplakette zum einmillionsten Elfer. Das ist ein Porsche 911 nach unserem Geschmack.
 Das Porsche Wappen wird angebracht: der 1.000.000ste Porsche 911
Sie wollen Ihren ganz eigenen Porsche 911 oder einen Sportwagen-Traum verwirklichen? Machen Sie es! Bei uns in Berlin und Metzingen können Sie die dafür notwendigen Manufaktur- und Werkstatthallen dauerhaft anmieten – teilweise im Erstbezug, ausgelegt nach Ihren Wünschen.
Ob gewerblich oder privat: wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Fotos: Porsche AG

Kurzer Nachbericht: Sieg in weiter Ferne…

Weit voraus ein BMW Z1 beim Motorworld Team der OCC Küstentrophy

…dennoch hat es einen riesigen Spaß gemacht!

Wir sagen vielen Dank an die Organisatoren der diesjährigen OCC Küstentrophy! Die Rallye war ein Erlebnis, die Gespräche auf hohem Niveau und die Fahrzeugauswahl großartig. Genug der Superlativen? Ja, denn unser Ergebnis war eher durchwachsen: 38. Gesamtplatz und 5. Platz in der Klassenwertung. Da sollte man schon mal an der richtigen Stelle abbiegen – zumindest in der Wertungsprüfung…

Aber – und wir denken, dass das gesamte Fahrer- und Beifahrerfeld ebenso denkt – dabeisein, mitfahren und eine Menge Spaß haben sind das eigentliche Ziel der OCC Küstentrophy!

Wir sagen Danke an das gesamte Team einschließlich aller Helfer und Unterstützer!

Veranstaltungslink: OCC Küstentrophy

Zieleinlauf der OCC Küstentrophy 2017 Die Motorworld ist dabei

An die See! Vom 15. bis 18. Juni 2017 mit der 8. OCC-Küstentrophy

Die OCC Küstentrophy - tolle Autos und eine wunderschöne Streckenführung

Eilmeldung: Die 8. OCC-Küstentrophy ist mit knapp 100 Fahrzeugen ausgebucht! Auch wir von der Motorworld nehmen teil. Genauer: die Projektleiter der Motorworld Manufakturen Berlin und Metzingen. Und Zuschauer sind natürlich immer willkommen: vom 15. Juni bis 18. Juni von Wismar über Rostock bis Stralsund, entlang der Küste und im Landesinnern Mecklenburgs und Vorpommerns. Wir sehen uns!

Illustres Fahrzeugfeld auf schönsten Strecken

Die erste Etappe startet am Freitag, den 16. Juni 2017 direkt auf der Seepromenade von Warnemünde Hohe Düne. Von dort geht es in einem großen Bogen gen Südwesten in die ehrwürdige Hansestadt Wismar. Aus dem Unesco-Welterbe führt die Trophy zurück über Kühlungsborn nach Warnemünde. Am zweiten Tag, dem 17. Juni startet das Rallye-Feld dann gen Osten. Voran auf den Darß ins Fischland und damit in eine der schönsten Ostsee-Regionen. Über das Hafenstädtchen Barth führt die Strecke weiter nach Stralsund zur Mittagspause. Durch grüne Allen lenkt uns der Weg zurück nach Warnemünde. Da ist auch ein Plätzchen zum Zuschauen für Sie dabei, oder?

Für Zuschauer verspricht die Starterliste der 8. OCC-Küstentrophy wahren Oldtimer-Hochgenuß: Vorkriegs-Exoten von Bentley, BMW oder Riley sind dabei, verschiedene Jaguar Roadster, Porsche-Sportwagen, über Mercedes-Oldtimer und Ikonen aller Arten und Klassen, hin zu echten Autoträumen von Alfa, ISO, Indra und Ferrari. Natürlich darf auch ein gut gemischtes Feld fahrfreudiger Briten nicht fehlen, genauso wenig wie Alltagsklassiker von VW oder Peugeot. Wir sind mit der Startnummer 24 unterwegs und auch für einen Smalltalk zu unserem großen Manufaktur-Projekt in Berlin in den Trophy-Pausen immer zu haben.

Alle Informationen und das genaue Programm zur 8. OCC-Küstentrophy finden Sie hier im Programmheft.

Klassikwelt Bodensee: Willkommen in der Motorworld!

Die Motorworld Classics Bodensee bietet eine Messe mit großem Eventcharakter
Einige werden es schon wissen: die Motorworld Familie erhält weiteren Zuwachs. Die beliebte Oldtimermesse Klassikwelt Bodensee wird ab 2018 zur Motorworld Classics Bodensee und setzt dabei verstärkt auf das Erlebnis Mobilität. Neben der Motorworld Classics Berlin ist dies nun die zweite große Publikumsmesse im Portfolio der Motorworld.

Neue Partnerschaft

Auch wir in den gerade entstehenden Motorworld Manufakturen freuen uns über diese neue Partnerschaft. Lange schon haben wir die Klassikwelt Bodensee als besonders ereignisreiche Messe im Süden des Landes erlebt. Kein Wunder, denn schon der Austragungsort Friedrichshafen atmet die Historie der Mobilität – zu Luft, zu Lande und zu Wasser – wie kein anderer. Mit dem Ziel, dieses erfolgreiche Konzept weiter auszubauen, ist eine neue Partnerschaft entstanden: Die Messe Friedrichshafen GmbH und die Motorworld Group veranstalten im Jahr 2018 vom 25. bis 27. Mai erstmals gemeinsamen die Messe am Bodensee. Der neue Name – Motorworld Classics Bodensee – steht somit für eine Weichenstellung mit Zukunft. Und das an historischem Ort! Denn Friedrichshafen kann mit Fug und Recht für sich beanspruchen, eine der entscheidenden Wiegen der Mobilität zu sein. Die Visionen von Luftschifferfinder Ferdinand Graf von Zeppelin, Motorenbauer Carl Maybach, Flugzeugkonstrukteur Claude Dornier und Getriebeingenieur Alfred Graf von Soden-Fraunhofen nahmen hier ihren Anfang: Als Pioniere und zugleich Weggefährten setzten sie Meilensteine, brachten die Welt in Bewegung. Aus unserer Sicht waren dies die ersten neuzeitlichen Manufakturen der Mobilität.

Zu Lande, zu Wasser und in der Luft

Andreas Dünkel, Vorsitzender der Motorworld Group, sagte anlässlich der neuen Partnerschaft: „An dieses wertvolle Erbe, was außerdem heute in Friedrichshafen immer noch sehr lebendig ist, knüpfen wir an und bauen zudem auf ein Messekonzept, was bereits sehr erfolgreich ist.“ Denn die Klassikwelt Bodensee ist weit mehr als der Szenetreffpunkt in Süddeutschland. Einzigartig ist die Verbindung der Mobilität zu Lande, zu Wasser und in der Luft – mit einem erlebnisorientierten und zugleich entspannten Fahrzeug- und Handelsangebot, das ein sehr breites Spektrum an Besuchern anzieht. Schon bei der Anfahrt wird dieses besondere Konzept sicht- und spürbar: Vintage Racing, Showfahrten, Paraden, Airshows und sogar Vintage-Camping bis hin zu Bootsfahren bringen Bewegung in das Geschehen. Die Klassikwelt Bodensee zelebriert mobile Faszination in allen Dimensionen. Und bald noch mehr: so soll das das Thema Lifestyle bei der Erlebnismesse am Bodensee ganz groß geschrieben werden. Ganz so wie das bereits die Schwestermesse Motorworld Classics Berlin vorlebt. Aussteller wie Besucher sind eingeladen, im passenden Look and Feel selbst ein Teil dieser Welt klassischer Mobilität zu sein.
Die Motorworld Classics Bodensee findet 2018 vom 25. bis 27. Mai statt. Wir freuen uns darauf!

Weitere Weblinks für noch mehr Informationen:

JD Carforge 2.0 am 24. Juni 2017 in der Motorworld Manufaktur Metzingen

JD Carforge 2.0 in der Motorworld Manufaktur Metzingen

Gut zu wissen: es gibt bislang zwei Motorworld Manufaktur Standorte. Einen in Berlin und einen in Metzingen. Und auch hier ist was los:

Am 24. Juni 2017 findet zum zweiten Mal ein exklusives und markenoffenes Automobiltreffen in den historischen Schmiedehallen statt: das JD Carforge 2.0. Und das dürfte einiges bieten – wie uns die Fotos vom Treffen des vergangenen Jahres verraten – ab 11:00 Uhr geht es los.

Doch um es gleich vorweg zu nehmen: die Anmeldeliste 2017 ist für Teilnehmer bereits geschlossen. Sold out! lautet die Ansage der Veranstalter. Dennoch sind alle übrigen Autofreunde herzlich eingeladen, zu Fuß unser Areal und die Veranstaltung als Gäste zu erkunden.

Statt Eintritt Spende fürs Tierheim

Auch für gutes Essen vom Grill und Getränke hat der Veranstalter gesorgt. – Wie schreibt er so richtig auf seiner Facebook-Seite? „Die Location ist einzigartig und mit einem außergewöhnlichen Charme versehen.“ Stimmt! Der Eintritt ist frei – jedoch freuen sich alle über eine freiwillige Spende für den guten Zweck. Diesmal für das Tierheim Reutlingen. Also am Samstag, den 24. Juni auf nach Metzingen in die Motorworld Manufaktur. Die Adresse lautet: Auchterstraße 15 in Metzingen.

Hier noch ein paar Bilder vom ersten JD CarForge:

Die JD CarForge 2.0 Veranstalter-Infoseite auf Facebook findet Ihr hier.

Braucht ihr weitere Informationen zur Motorworld Manufaktur Metzingen? Hier geht es lang…

Na, wo ist der Hase? Motorworld Manufaktur wünscht frohe Ostern!

Motorworld Manufaktur wünscht frohe Ostern. Dazu das Bulletin Nr. 36

Passend zu den Feiertagen kam gestern das aktuelle MOTORWORLD Bulletin heraus. Wäre ja auch schlimm, wenn wir über die freien Tage nichts zu lesen hätten, in dem nicht Räder, Motoren und Veranstaltungen rund um Old- und Youngtimer vorkämen. Damit passend zu Ostern hier der Link zum Bulletin Nr 36.

Die Motorworld Manufakturen in Berlin und Metzingen wünschen Ihnen schöne Feiertage im Kreise Ihrer Familien und freuen uns aus die anstehende Saison 2017!

MOTORWORLD auf der Retro Classics 2017

Das Logo der Retro Classics Oldtimermesse in Stuttgart.

Vom 2. bis 5. März stürzen auch wir uns wieder in den Messetrubel: auf der Retro Classics in den Stuttgarter Messehallen. Dort steigt auf mittlerweile 130.000 Quadratmetern eine der weltweit größten Oldtimer-Messen. Für die MOTORWORLD Group ein echtes Heimspiel, liegt unser „Stammhaus“ in Böblingen-Sindelfingen doch beinahe nur den sprichwörtlichen Steinwurf entfernt ..

Doch in Stuttgart präsentieren wir den Besuchern natürlich auch unsere anderen Projekte und Standorte. Auch unsere beiden MOTORWORLD Manufakturen in Berlin und Stuttgart sind mit von der Partie. Sie sind auch auf der Messe zu Gast? Dann besuchen Sie uns in Halle 1, Stand G52.

Über 1.550 Aussteller werden in diesem Jahr erwartet und mehr als 3.500 Automobile und Motorräder werden die Stuttgarter Messehallen füllen. Namhafte Oldtimer-Händler aus ganz Europa zeigen ihre schönsten Automobile, Spezialisten präsentieren Neo-Klassiker – die Sammler-Fahrzeuge von morgen. In Halle 9 bauen die Teilehändler ihre Stände auf, während in Halle 6, auf der Galerie der Halle 1 und auf der Freifläche „Messepiazza“ die privaten und kleineren gewerblichen Verkäufer ihre Klassiker anbieten. Die Beliebtheit der US-Cars wächst stetig und füllt bereits eine eigene Halle – ebenso die „Schau der Großen“, der historischen Busse und Nutzfahrzeuge. Bekannt ist die Retro Classics auch für ihre wechselnden Sonderausstellungen. In diesem Jahr steht Norditalien, das „Land der Motoren“ mit seinen herausragenden Museen automobiler Leidenschaft im Mittelpunkt einer kompletten Halle. Klangvolle Namen wie Ferrari, Maserati und Stanguellini versprechen ein aufregendes Messe-Erlebnis, denn es werden Fahrzeuge zu sehen sein, die eigens aus privaten Sammlungen in Italien nach Stuttgart gebracht werden. Auch die Faszination des Rennsports soll lebendig werden, versprechen die Messemacher, mit der Ausstellung der Fahrzeuge von Rennfahrerlegende Roland Asch.

Mehr Informationen unter www.retro-classics.de

Termine aus dem MOTORWORLD-Netzwerk: München Warm-Up am 2. April 2017

Motorworld München präsentiert: das 3. Warm Up mit Preservation Concours

In München-Freimann laufen die Arbeiten schon seit einiger Zeit auf Hochtouren. Dort entsteht derzeit auf dem Gelände eines ehemaligen Bahnausbesserungswerkes die MOTORWORLD München. Und die Machen laden nun zum dritten Warm-Up in ihre kathedralengleichen Hallen ein. Ein Termin, den wir gerne auch hier weitergeben.

In rund einem Jahr soll die MOTORWORLD München ihre Tore öffnen – als weiterer nicht nur architektonisch einzigartiger Treffpunkt für Liebhaber hochwertiger Fahrkultur und vielseitigste Eventlocation Münchens. Bevor es allerdings soweit ist, lädt die MOTORWORLD dort zum Warm-Up 3 ein. Erneut dürfen Besucher gespannt sein und sich auf eine bunte Vielfalt automobiler Highlights freuen. Mit dabei: der 2. internationale Preservation Concours, bei dem Besitzer von Oldtimern und klassischen Motorräder im Originalzustand auf den kritischen Blick einer fachkundigen Jury treffen. Natürlich gibt es auch die aktuellsten Informationen zur rund 45.000 Quadratmeter großen MOTORWORLD München selbst und deren Eröffnung 2018.

Das Warm-Up 3 findet am Sonntag, den 2. April 2017 von 10:00 bis 16:00 Uhr in der Lilienthalallee 29, 80939 München, statt. Der Eintritt ist frei – sowie das Parken für Oldtimer und Sammlerfahrzeuge auf dem Gelände auch.

Und wenn wir schon bei Terminen sind: ein Klassiker darf hier nicht fehlen: der beliebte Saisonauftakt in unserem „Stammwerk“, der MOTORWORLD Region Stuttgart. Hier ist es am 30. April soweit.

Weitere Informationen zu Terminen finden Sie übrigens hier.

Lesestoff für winterliche Kaminabende: Alte Handwerkskunst

Motorworld Manufaktur: Lesestoff Alte Handwerkskunst

Gibt es eigentlich noch den Beruf des „Wagners“? Wofür braucht ein Schmied den „Hasenhammer“? Und was bitte macht ein Saliterer? Diese und andere wichtige Fragen der traditionellen Handwerkskünste beantwortet der Bildband „Alte Handwerkskunst“, erschienen im Dort-Hagenhausen-Verlag, auf anschauliche Weise. Unsere Lektüre-Empfehlung für kalte Februarabende – gern am Kamin und bei einem hochprozentigem Warmhalte-Getränk.

Auf gut 200 Seiten geht es im visuellen Bilderbogen und gut verständlichen Texten quer durch alte und teilweise ausgestorbene Handwerksberufe, die es ehemals in wohl jedem Dorf gab. Vom Bäcker über den Hufschmied zum Sattler, Schreiner, Wagner, Weber und Zimmermeister. Und da wir mit unseren Manufaktur-Vorhaben ja selbst das lebendige Schrauberdorf als Zielbild auserkoren haben, waren wir beim Durchblättern des schönen Buches gleich Feuer und Flamme. Und möchten den Titel deshalb gern zur Lektüre empfehlen. Dann erfährt man auch, dass Wagner tatsächlich diejenigen Handwerker waren, die Fahrzeuge zur Personen- und Güterbeförderung herstellten. Manchen noch als Stellmacher bekannt, gilt dieser Beruf heute beinahe als ausgestorben. – Wir wollen ihm in unseren Manufakturen gern zu einem behüteten Rückzugsort verhelfen. Der Hasenhammer ist übrigens einer von zwei Hämmern einer Hammerschmiede. Während der Breithammer mit rund vier Zentnern Gewicht zum Breitklopfen diente (möglichst nicht die Finger), konnte der Schmied mit dem Hasenhammer feinerer Arbeiten ausführen und das Werkstück glätten. Und der Saliterer? Das und warum jene Zeitgenossen manchen als Plage galten, recherchieren Sie am besten doch einfach selbst.