Motorworld Manufaktur Berlin on Tour: Vintage Race Days 2018

Gelegentlich sollte man die Großstadt verlassen und aufs Land fahren. Haben wir gemacht. Und sind am frühen Sonntagmorgen nach Rastede bei Oldenburg aufgebrochen. Dort versprachen die 6. Vintage Race Days „Rennsport für Genießer“. Also für uns.

Vintage & Vorkrieg – aber quicklebendig

Und bei schönstem Frühlingswetter war bereits die zeitige und lange Anreise ein erster Teil des Genusses. Und am Ziel entpuppte sich der Schlosspark von Rastede mit der 1.000 Meter langen Grasbahn tatsächlich als Idyll und Kleinod des historischen Motorsports. Rund 60 seltene Rennwagen vom Alfa Romeo 8C Mille Miglia Spider über diverse Alvis, Bentley, MG und Riley bis zu Bugatti T5, Mercedes SS Rennsport und LaFrance gaben sich die Ehre. Eine bunte Mischung. Und eine Mischung, die auch ständig „aufgemischt“ wurde: zu immer neuen Gleichmäßigkeitsprüfungen, Staffelläufen, Viertelmeilen- und sogar Nachrennen brachen die Vintage-Enthusiasten mit Donnern und Getöse auf. Über die Grasnarbe auf die Zielgerade und mit richtig Dampf an der langen Holztribüne am alten Richterturm vorbei.

Vintage Race Days: empfehlenswert!

Unser Fazit: Altes Blech in Hochform – tolle Stimmung, schickes Ambiente und viel Passion bescherten uns ein wunderbar entspanntes Wochenende. Der Besuch hat sich gelohnt. Unsere Bilder teilen wir gerne – hier in einer kleinen Galerie:

Wenn Sie mehr wissen wollen:

Finden Sie hier weitere Informationen zur Veranstaltung in Rastede!