MOTORWORLD Manufaktur – Wo ist der Unterschied?

Attraktive Oldtimer- und Fahrzeugzentren gibt es mittlerweile einige – nicht nur in Deutschland, sondern auch in automobilbegeisterten Nachbarländern. Doch mit der Motorworld Manufaktur erweitern wir das bewährte Konzept des offenen Forums rund um das Automobil um die Dimension des Handwerks. Und öffnen uns gleichzeitig für Fahrzeuge aller Art: von Fahrräder über Motorroller und Motorrädern hin zu historischen Nutzfahrzeugen und Booten…

„Wir sind überzeugt, dass wir die bestehende Landschaft mit unserer Motorworld Manufaktur weiter bereichern.“

Die MOTORWORLD Region Stuttgart, eröffnet 2009, gilt zurecht als einer der konsequenten Wegbegründer der professionell entwickelten und betriebenen Oldtimer- und Fahrzeugzentren. Mittlerweile gibt es in zahllosen Regionen und Städten Deutschlands wie auch dem benachbarten Ausland vielfältige Angebote, die sich hieran orientieren und erprobte Konzepte übernehmen – etwa wie den Fahrzeughandel, Restauration, Pflege und und Fahrzeugwartung unter einem Dach zu vereinen. Glasgaragen zur Fahrzeugunterstellung dürfen in kaum einem größeren Fahrzeugzentrum fehlen. Und auch das Einbinden von Gastronomie und Eventflächen ist vielerorts fester Bestandteil des Angebots. Eintritt wird selten erhoben, im Stuttgarter Wegbegründer MOTORWORLD war er von Anfang an frei. Um es klar zu sagen: wir finden das gut. Weil es unser Hobby anfassbar und erlebbar macht, näher an die Menschen bringt und bestenfalls neue Enthusiasten hervorbringt.

Deswegen hat es uns auch gereizt, etwas Neues zu wagen: die MOTORWORLD Manufaktur. Wo? In Berlin. Hier werden wir auf einem ehemaligen Industrie-Areal nahe der bekannten Spandauer Zitadelle ein lebendiges Schrauberdorf schaffen. Unser Angebot ist klar umrissen: wir bieten für Gewerbetreibende wie auch Privatpersonen einzigartigen und bezahlbaren Werkstattraum rund um das Schrauben an Autos, Fahrrädern, Motorrädern, Motorrollern und Booten – direkt am Wasser und mit bester Verkehrsanbindung. Damit wollen wir das Handwerk der „guten alten Zeit“ neu beleben und setzen auf ein partnerschaftliches Miteinander. Denn Arbeitszeit ist auch Lebenszeit und die soll bei uns gleichermaßen angenehm ausfallen. Daher planen wir auch ein gastronomisches Angebot, welches im Stil von Werkskantine und Fahrer-Club nicht nur zum Thema passt, sondern auch zum Verweilen in der MOTORWORLD Manufaktur einlädt.

Auch für den privaten Schrauber

Einen ganz besonderen Reiz bietet die konzeptionelle Verbindung von Freiflächen mit dem teils vorhandenen historischen Gebäudebestand und den von uns geplanten neuen Sheddachhallen, die sich um einen Marktplatz gruppieren. Hierdurch entsteht der zitierte „dörfliche“ Charakter und gleichsam neuer Raum für Schaffensdrang. Die Gebäudeflächen sind in ihrer Größe und Ausstattung variabel und bieten damit hervorragende Voraussetzungen für unterschiedlichste Handwerke rund um Auto, Zweirad oder Boot. Ganz bewusst haben wir auch an den privaten Enthusiasten und Schrauber gedacht, der endlich seinen Traum von der eigenen Werkstatt in die Tat umsetzen möchte. Bei uns kann er diesen Traum leben. Zu einem fairen Preis in einer einmaligen Umgebung. Und genau in dieser Mischung sehen wir den Unterschied und die Ergänzung zu den am Markt eingeführten Konzepten. Wir freuen uns, wenn Sie die Einschätzung teilen und sich hier über unser Angebot detaillierter informieren.

Wir sind überzeugt: Schrauben verbindet.