Dienstwagenverkauf: James Bonds Aston Martin DB5 unter dem Hammer

Der Aston Martin DB 5 aus dem Film Goldeneye

Man kennt das von den lokalen Autohäusern: Flottenwechsel, alles muss raus. Schnäppchen-Alarm! Das britische Auktionshaus Bonhams macht es jetzt ähnlich und will im Juli den ehemaligen Dienstwagen von James Bond verkaufen: jenen Aston Martin DB5 aus dem 1995er Streifen „Goldeneye“. Allerdings zum Höchstgebot.

Schätzungen liegen bei 1,2 Millionen Pfund

Schauplatz des Geschehens soll das diesjährige Goodwood Festival of Speed sein. Am 13. Juli wird der Aston Martin DB5 in der aparten Farbe „Silver Birch“ aufgerufen. Die Experten taxierten ihn im Vorfeld der Auktion auf 1,2 Millionen Britische Pfund. Nicht übel für einen „Gebrauchtwagen“. Okay, es handelt sich ja auch um das Dienstfahrzeug des britischen Geheimagenten James Bond. Allerdings nicht alias Sean Connery, sondern Pierce Brosnan. Der steuerte das Fahrzeug im Jahr 1995 anlässlich der Dreharbeiten zu „Goldeneye“. Dabei kamen zwar drei DB5 zum Einsatz – doch der besagte DB5/1885/R soll die Hauptrolle gespielt haben. Sollten Sie sich noch für die Auktion registrieren wollen – nur keine Scheu und immer hier entlang: Bonhams
Die Entwicklung zur Sportwagenikone fand bereits 1964 statt, als James Bond einen solchen Wagen zum Straßenduell in den Alpen im legendären Film „Goldfinger“ nutzte.

Pierce Brosnan im Aston Martin DB 5 - Motorworld Manufaktur Berlin

Dieser DB5 wurde übrigens bereits im Jahr 2010 versteigert – für sagenhafte 4,1 Millionen US-Dollar. Doch auch der aktuelle Noch-Eigentümer dürfte eine gute Rendite machen: er erwarb den Brosnan Aston im Jahr 2001 für „gerade einmal“ 157.750 Pfund. Wenn alles richtig rund läuft und die Bieter in Stimmung sind, gelingt vielleicht sogar die Verzehnfachung des Preises. Soviel schaffen Autohäuser bei ihrem Flottenwechsel mit nur einem Fahrzeug eher selten.

Sean Connery am Aston Martin DB 5 - Motorworld Manufaktur Berlin

Sollten Sie auch wertvolle Automobile besitzen oder davon träumen, schauen Sie sich bei uns in der Motorworld um. In Berlin und Metzingen arbeiten wir derzeit emsig daran, Auto-Enthusiasten und ihren Träumen mit unseren Motorworld Manufakturen ein angenehmes wie sicheres Umfeld für ihre Passion zu bieten – in Köln sind wir schon einen Schritt weiter und freuen uns auf die Eröffnung am 16. Juni.

Bildquelle: Alamy/Bonhams

Bildergalerie: Oldtimer erkunden die Motorworld Manufaktur Insel

Die 13. AvD Rund um Berlin Classic in der Motorworld Manufaktur Berlin 2018

Kurs Spandau! Bei der 13. AvD Rund um Berlin-Classic zählte Oldtimer Insel-Hopping zum Programm. Denn die Teilnehmer der Rallye erkundeten unser Manufaktur Areal und stellten sich einer kniffligen Sonderprüfung.

Wegbereiter und Einpark-Contest

Für den Insel-Rundkurs hatten wir zuvor einen neuen Weg über die Insel geebnet. Doch nur beschaulich über das Eiland tuckern, wäre natürlich zu langweilig. Daher wartete unter schattigen Bäumen eine Sonderprüfung für Rangier-Profis: Einparken an der Uferkante lautete die Ansage. Aber bitte ohne das Fahrzeug dabei zu versenken! Zwei Pfähle markierten die Idealposition. Wer am dichtesten parkte, erhielt die wenigstens Strafpunkte. „Jeder Zentimeter Abstand ein Strafpunkt“ so lautete die einfache Regel. Und an die hielten sich alle – mehr oder weniger. Immerhin: Ausfälle gab es keine. Unfreiwillige Fahrzeugwäschen glücklicherweise auch nicht. Alle kamen durch und konnten bei der Abfahrt noch einen kurzen Blick auf die Alte Härterei werfen, die jetzt wieder aus ihrem Jahrzehnte dauernden Dornröschenschlaf erwacht.

Unsere Fotogalerie zeigt das bunte Teilnehmerfeld der gelungenen 13. AvD Rund um Berlin-Classics.

Ein Blick in die Zukunft: Wer bald zu uns auf die Insel kommt, wird seinen Klassiker ganz stressfrei – und ohne Strafpunkte – auf dem entstehenden Marktplatz abstellen und auf der Fläche der diesjährigen Sonderprüfung ein kühles Getränk genießen können. Denn hier am Ufer planen wir unseren Biergarten. Also klicken Sie hier direkt weiter zur Ergebnisliste..

Zum Wohl!

Liebe Teilnehmer! Gerne können Sie sich das Bild Ihres Klassikers herunterladen. Einfach anklicken und dann „Bild speichern unter…“ eingeben. Viel Spaß damit!

Lesetipp: Classic Trader, Ausgabe 3-2018

Wenn wir heute einmal nicht unseren eigenen Motorworld Bulletin, sondern das aktuelle Classic Trader Magazin zur Lektüre empfehlen, hat das einen Grund: die fantastische Fahrzeugauswahl zum Saisonstart ..

Gelungene Kombi: Classic Trader Magazin in Print und Digital

2.100 attraktive Fahrzeug-Offerten hat das Classic Trader Team in die aktuelle Ausgabe von Heftnummer 3-2018 gepackt. Sorgsam ausgewählt und wohlsortiert nach Herstellern in alphabetischer Reihenfolge ist das ein sehr gelungenes Kompendium zum Saisonstart. Und das Durchblättern ein Genuss. Hilfreich: bei näherem Interesse ist die Online-Detailrecherche über die CT-Webseite ein Kinderspiel. Zahlreiche Bilder und Beschreibungen grenzen das begehrte Suchobjekt aussagekräftig ein. Gewiss, andere Oldtimer-Publikationen haben die intelligente Verbindung von Print und Online auch längst entdeckt. Classic Trader aber hat in kurzer Zeit eine überzeugende Kombi auf die Beine oder besser, die Räder, gestellt. Uns gefällt´s! Nur am Rande sei noch erwähnt: dass wir das aktuelle Editorial haben beisteuern dürfen, war uns ebenso ein Vergnügen! Nun lesen Sie am besten selbst. Viel Spaß!

Editorial zum Classic Trader Magazin 03/2018

Hier geht es zur Webseite: www.classic-trader.com

Berlin: Rolls-Royce, zum Ersten!

Rolls-Royce Phantom Ausstellung am Berliner Kurfürstendamm - handwerkliche Tradition, die man auch in der Motorworld Manufaktur Berlin finden wird

Wer derzeit über den Berliner Kurfürstendamm schlendert, sollte an der Ecke Uhlandstraße innehalten. Im Berliner BMW-Haus ist derzeit die Konzernmarke Rolls-Royce zu Gast. Mit der „Phantom-Story“ …

Seit dem 1. Oktober gastiert das Phantom in Berlin.

Rolls-Royce Showroom am Berliner Kurfürstendamm

Anlässlich der Einführung der achten Generation des Rolls-Royce Phantom öffnet noch bis Januar 2018 das temporäre Rolls-Royce Studio im BMW-Haus am Kurfürstendamm 31. Gezeigt werden rundum beeindruckende Exponate der Marke: alle sieben Phantom-Generationen.

Phantoms: Das sind die ganz großen Wagen – von Kaisern und Königen. Unter den gezeigten historischen Modellen befindet sich unter anderem der Phantom IV von Sultan Sir Mohammed Schah, Aga Khan III. Rolls-Royce notiert dazu: „Das aristokratische Fahrzeug stammt aus den frühen 1950er-Jahren und verfügt über zahlreiche maßgeschneiderte Elemente, darunter Sitze aus kostbarem roten Connolly-Leder, eine verborgene silberne Bürste nebst Kamm sowie ein eingebautes Diktiergerät und ein vollständiges Picknick-Set.“ Beeindruckend: ein Rolls-Royce mit dazugehörigem Kamm.

Das muss neudeutsch „Bespoke“ sein.

Rolls-Royce zeigt sieben Generationen des Phantom am Kurfürstendamm in Berlin - die Motorworld Manufaktur sieht sich das gerne an

Und richtig: die feine Tailor-made Abteilung ist ebenfalls zu Gast in Berlin und demonstriert am mittlerweile achten Phantom, was alles so möglich ist. Liebe Manufaktur-Freunde: das sollten wir uns ansehen. Und sei es nur zur handwerklichen Inspiration.

Una Fiat Cinquecento. E una Lamborghini nebst Schönheiten. Bellissima!

Die Motorworld Manufaktur sieht fern. Valentino Balboni

Simon Kidston ist nicht nur als ausgewiesener Kenner hochpreisiger automobiler Grandezza bekannt. Er versteht sein Handwerk auch am Filmset. Wie dieses Video beweist.

Ach ja, wenn Valentino Balboni, legendärer Testfahrer von Lamborghini, den Stier bei den Hörnern packt, geht es heiß her. Doch der italienische Gentleman kann auch anders. Überraschende Momente in einer sympathischen Spätsommer-Geschichte…

Eine Werkstattgeschichte für Genießer – mit viel Patina

Das Video über das lange Leben eines Aston Martin

Blessuren, Kratzer und Beulen erzählen Geschichten. Eigentlich schade, wenn sie im Rahmen einer Totalrestauration ausgebügelt werden. Bei diesem Aston Martin DB5 ist das anders. Zum Glück!

Scheunenfunde sind Geschichten für sich – mit Patina.

Noch spannender wird es jedoch, wenn ein solcher Fund in der Familie gemacht wird und viele Details vorhanden und noch bekannt sind. Plötzlich erzählen kleine Beulen ganz genau von Begegnungen aus einer längst verflossenen Zeit. Und wenn eine automobile Ikone dieses erzählende Buch ist, dann ist das Automärchen perfekt. Wie hier!

Sie lieben gute Stories? Schreiben Sie doch Ihre eigene Autogeschichte. Bei uns in der Motorworld Manufaktur Berlin…

MOTORWORLD auf der Retro Classics 2017

Das Logo der Retro Classics Oldtimermesse in Stuttgart.

Vom 2. bis 5. März stürzen auch wir uns wieder in den Messetrubel: auf der Retro Classics in den Stuttgarter Messehallen. Dort steigt auf mittlerweile 130.000 Quadratmetern eine der weltweit größten Oldtimer-Messen. Für die MOTORWORLD Group ein echtes Heimspiel, liegt unser „Stammhaus“ in Böblingen-Sindelfingen doch beinahe nur den sprichwörtlichen Steinwurf entfernt ..

Doch in Stuttgart präsentieren wir den Besuchern natürlich auch unsere anderen Projekte und Standorte. Auch unsere beiden MOTORWORLD Manufakturen in Berlin und Stuttgart sind mit von der Partie. Sie sind auch auf der Messe zu Gast? Dann besuchen Sie uns in Halle 1, Stand G52.

Über 1.550 Aussteller werden in diesem Jahr erwartet und mehr als 3.500 Automobile und Motorräder werden die Stuttgarter Messehallen füllen. Namhafte Oldtimer-Händler aus ganz Europa zeigen ihre schönsten Automobile, Spezialisten präsentieren Neo-Klassiker – die Sammler-Fahrzeuge von morgen. In Halle 9 bauen die Teilehändler ihre Stände auf, während in Halle 6, auf der Galerie der Halle 1 und auf der Freifläche „Messepiazza“ die privaten und kleineren gewerblichen Verkäufer ihre Klassiker anbieten. Die Beliebtheit der US-Cars wächst stetig und füllt bereits eine eigene Halle – ebenso die „Schau der Großen“, der historischen Busse und Nutzfahrzeuge. Bekannt ist die Retro Classics auch für ihre wechselnden Sonderausstellungen. In diesem Jahr steht Norditalien, das „Land der Motoren“ mit seinen herausragenden Museen automobiler Leidenschaft im Mittelpunkt einer kompletten Halle. Klangvolle Namen wie Ferrari, Maserati und Stanguellini versprechen ein aufregendes Messe-Erlebnis, denn es werden Fahrzeuge zu sehen sein, die eigens aus privaten Sammlungen in Italien nach Stuttgart gebracht werden. Auch die Faszination des Rennsports soll lebendig werden, versprechen die Messemacher, mit der Ausstellung der Fahrzeuge von Rennfahrerlegende Roland Asch.

Mehr Informationen unter www.retro-classics.de

Termine aus dem MOTORWORLD-Netzwerk: München Warm-Up am 2. April 2017

Motorworld München präsentiert: das 3. Warm Up mit Preservation Concours

In München-Freimann laufen die Arbeiten schon seit einiger Zeit auf Hochtouren. Dort entsteht derzeit auf dem Gelände eines ehemaligen Bahnausbesserungswerkes die MOTORWORLD München. Und die Machen laden nun zum dritten Warm-Up in ihre kathedralengleichen Hallen ein. Ein Termin, den wir gerne auch hier weitergeben.

In rund einem Jahr soll die MOTORWORLD München ihre Tore öffnen – als weiterer nicht nur architektonisch einzigartiger Treffpunkt für Liebhaber hochwertiger Fahrkultur und vielseitigste Eventlocation Münchens. Bevor es allerdings soweit ist, lädt die MOTORWORLD dort zum Warm-Up 3 ein. Erneut dürfen Besucher gespannt sein und sich auf eine bunte Vielfalt automobiler Highlights freuen. Mit dabei: der 2. internationale Preservation Concours, bei dem Besitzer von Oldtimern und klassischen Motorräder im Originalzustand auf den kritischen Blick einer fachkundigen Jury treffen. Natürlich gibt es auch die aktuellsten Informationen zur rund 45.000 Quadratmeter großen MOTORWORLD München selbst und deren Eröffnung 2018.

Das Warm-Up 3 findet am Sonntag, den 2. April 2017 von 10:00 bis 16:00 Uhr in der Lilienthalallee 29, 80939 München, statt. Der Eintritt ist frei – sowie das Parken für Oldtimer und Sammlerfahrzeuge auf dem Gelände auch.

Und wenn wir schon bei Terminen sind: ein Klassiker darf hier nicht fehlen: der beliebte Saisonauftakt in unserem „Stammwerk“, der MOTORWORLD Region Stuttgart. Hier ist es am 30. April soweit.

Weitere Informationen zu Terminen finden Sie übrigens hier.